Portfolio

Portfolio-Raffaele Ferone


Raffaele Ferone

Patron Raffaele Ferone

Aufgewachsen ist Ferone in Neapel. Als er 13 Jahre alt war, zog er mit der ganzen Familie nach Bochum in Deutschland. Dort begann er gleich die Kochlehre und spannte sich später mit seinen Brüdern zusammen, die ebenfalls alle auch in der Gastronomie tätig sind. «Acht Jahre lang führte er erfolgreich in Bochum sein "Restaurant Raffaelo".

Auf zur Sonneninsel

Eines Tages bekam Ferone einen Anruf aus Spanien. Ein guter Freund unterbreitete ihm eine Geschäftsidee. Er schlug ihm vor, zusammen eine Art Strandrestaurant aufzuziehen. Dieser Vorschlag kam goldrichtig, er war reif für was Neues, und so ging er nach Mallorca.

Dort vertiefte Ferone sein Können in der mediterranen Küche und genoss das sonnige Umfeld. 2010 zog es ihn dann aber wieder in den deutschsprachigen Raum, und so siedelte er mit seiner Familie nach Steinach über, wo er als Küchenchef im Hotel Il Fiore tätig war.

Mit dem Restaurant "Ristorante de Raffaele "Cucina Italiana", Wirtschaft zum Storchen" möchte Ferone einen gemütlichen Treffpunkt schaffen, wo sich die Arboner austauschen und lecker essen können. Das ganze Paket muss einfach stimmen, das Ambiente, das Essen, der Preis und der Service. Es muss ein gewisses Niveau haben, sagt Ferone. Für ihn ist es selbstverständlich, dass ausschliesslich frische Produkte in seiner Pfanne landen.

«Ich gehe jeden Tag selber einkaufen und arbeite natürlich mit Schweizer Produkten.»